top of page
Suche


​Gioachino Antonio Rossini (1792-1868) gilt als einer der bedeutendsten Opernkomponisten seiner Zeit. In seiner späten Schaffensperiode widmete er sich großen geistlichen Kompositionen, darunter Stabat Mater, das er 1833 zum ersten Mal aufführte, und die Petite Messe Solennelle von 1863, Rossinis bedeutendstem Werk in dieser Phase.


Die Messe wurde konzertant und nicht im Rahmen eines Gottesdienstes aufgeführt und von Rossini mit dem Attribut petite („klein“) bedacht. Drei Jahre nach der Komposition arbeitete er noch eine Orchesterfassung aus.

Der Chor hat sich bei dem Konzert für Rossinis bevorzugte Fassung, mit Klavier und Harmonium, entschieden.


Gemeinsames Konzert am 25. Juni 2023 in der Hochlandhalle in Weilheim (Foto: Ruder)


Artikel im Weilheimer Tagblatt (zum Vergrößern bitte anklicken)


Gemeinsame Probe Weilheimer Chorkreis und Chor der Apostelkirche (Foto: Remesch)

In der Jahreshauptversammlung des Weilheimer Chorkreises am 1. März 2023 wurden Monika Reitzer und Ernst Lobisch für besondere Verdienste um den Chor die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Monika Reitzer, Mitglied des Chores seit 1974, war Vorsitzende von 1994 bis 2000 und singt seit 2022 wieder aktiv mit. Ernst Lobisch, Mitglied seit 1997, übernahm von 2002 bis 2022 die aufwändigen Aufgaben als Notenwart und zahlreicher anderer Aktivitäten.

Mit Blumensträußen geehrt wurden die Chorleiterin Elisabeth Reitzer sowie weitere aktive Sängerinnen und Sänger, die heuer ihr 10-jähriges Gesangsjubiläum im Weilheimer Chorkreis feiern.

Weitere Schwerpunkte der Mitgliederversammlung bildeten die Feinplanung des diesjährigen Jahreskonzerts gemeinsam mit dem Chor der Apostelkirche am Sonntag, den 25. Juni mit der Aufführung von Rossinis „Petite Messe solennelle“ und die Planung von Aufführungen und Konzerten in den kommenden Jahren.


Foto: vordere Reihe von links: Hans Heck (10 Jahre), Monika Reitzer (Ehrenmitglied), Ernst Lobisch (Ehrenmitglied)

hintere Reihe von links: Ingo Remesch (2. Vorsitzender), Annemarie Klix (Schriftführerin), Bettina Obernöder (Kassenwartin), Hartmut Gast (1. Vorsitzender), Elisabeth Reitzer (Chorleiterin)

Nicht im Bild: Ernst Roeckl, Manuela Rojas (jeweils 10 Jahre)

Aufnahme: Bruno Schuler/Ingo Remesch



Der Weilheimer Chorkreis in der Stadpfarrkirche Mariae Himmelfahrt, Weilheim (Foto: Remesch)


Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause war es 2022 endlich wieder soweit - der Weilheimer Chorkreis veranstaltete im Rahmen des Weilheimer Christkindlmarktes ein Adventskonzert in der Kirche Mariae Himmelfahrt. Weitere Mitwirkende waren der Posaunenchor der Apostelkirche sowie das Vokalensemble „Anima“ der Städtischen Musikschule Weilheim. Zum Auftakt begleitete der Posaunenchor den Weilheimer Chorkreis, und dann auch die zahlreich erschienenen Zuhörerinnen und Zuhörer, schwungvoll zu „Tochter Zion“, danach wechselten sich gesangliche und instrumentale Darbietungen zu Advents- und Weihnachtsliedern aus Deutschland und Schweden ab. Die Freude, endlich wieder zusammen in der Kirche musizieren und singen zu können, war sichtlich erkennbar und kulminierte im gemeinsam mit allen Besucherinnen und Besuchern aus vollem Herzen gesungenen „Oh du fröhliche“.

bottom of page